Kursüberblick „Test-Codemodulentwicklung mit STS und .NET/C#“

Der Kurs „Test Code Module Development with STS und .NET/C#“ folgt dem typischen Auftraggeber-Workflow und den Auftragsetappen, wie etwa die enge Interaktion mit der entsprechenden Hardware. Nach Abschluss dieses Kurses ist ein Testentwickler in der Lage, die Ressourcen des „Semiconductor Test System“ (STS) zu verwenden, um Messcodemodule für das STS-Testprogramm zu entwickeln und zu debuggen, benutzerdefinierte Testschritte zu erstellen sowie das Testprogramm zu optimieren und zu verteilen.

 

Letztes Veröffentlichungsdatum oder Versionsnummer des Kurses: 20.0

Kursdetails:

Kursübersicht „Test-Codemodulentwicklung mit STS und .NET/C#“

Lektion Übersicht Themen

Überblick über die NI-STS-Software

Entdecken Sie die verschiedenen Arten von Software, mit denen Sie Testprogramme für das STS konfigurieren und entwickeln können.

  • Was sind die verschiedenen Arten der NI-STS-Software?
  • Prüfen der Entwicklungsumgebungen für Codemodule

Untersuchen des Betriebs von Gerätekanälen

Untersuchen Sie die Unterschiede in der Funktionsweise von Kanälen auf verschiedenen STS-Geräten.

  • Kennenlernen der Funktionsweise von Kanälen auf STS-Messgeräten
  • Verwenden von Sessions mit mehreren Geräten

Programmieren der STS-Instrumente

Programmatisches Steuern und Konfigurieren der STS-Instrumente

  • Überblick über die STS-Programmierung
  • Öffnen einer Session
  • Konfigurieren des Geräts
  • Strom liefern und messen
  • Schließen einer Session
  • Durchführen einer vollständigen Operation

Erkunden von TSM-APIs

Mit den APIs des TestStand Semiconductor Modules (TSM) können Sie Messgerätenamen abfragen, Sessions auf einem Messgerät öffnen, alle offenen Sessions abrufen und Pinnamen in Sessions und Kanäle übersetzen.

  • Überblick über die TSM-APIs
  • Erstellen von Setup-Sequenzcode
  • Erstellen von Testcode
  • Erstellen von Cleanup-Sequenzcode

 

Durchsuchen der Hilfedateien

 

 

Sehen Sie sich die Hilfedokumentation zum STS und zu seinen Instrumenten an und starten Sie diese.

  • Kennenlernen der STS-Hilfe-Dokumentation
  • Untersuchen der Hilfedateien für Gerätetreiber
  • Kennenlernen der Hilfedateien zum NI TestStand Semiconductor Module

Entwerfen von Test-Codemodulen

Beschreiben des Programmablaufs von Codemodulen und der Verwendung der TSM-APIs in einem Codemodul

  • Kennenlernen des Programmierablaufs von Codemodulen
  • Entwickeln von Codemodulen mit TSM-APIs
  • Veröffentlichen von Daten in TestStand

Erstellen von Gerätecode

Definieren Sie den erforderlichen Funktionsumfang eines Test-Codemoduls mit gegebenen grundlegenden Instrumentenfunktionen, den TSM-APIs und einem Testplan.

  • Kennenlernen des Workflows zum Erstellen von Tests
  • Aufteilen von Tests in Gerätebefehle
  • Suchen oder Erstellen von Codemodulen
  • Hinzufügen von Codemodulen zu Ihrem Testprogramm

Überlegungen zur Testcodeentwicklung

Verwenden Sie Tipps und Werkzeuge, um die Entwicklungsumgebung für Codemodule effektiv zu nutzen.

  • Bearbeiten von Ausnahmen
  • Ermitteln von Pinnamen in Codemodulen
  • Kennenlernen der wichtigsten Aspekte des Programmcode-Entwurfs

Kommunizieren mit einem Prüfling

Kommunizieren mit einem Prüfling über den SPI-Bus (Serial Peripheral Interface).

  • Implementieren der Prüflingssteuerung
  • Verwenden des SPI-Busses (Serial Peripheral Interface)
  • Interaktives Steuern des Prüflings
  • Bursting eines SPI-Befehls an einem Digital Pattern Instrument

Fehlersuche im Testprogramm

Verwenden Sie NI TestStand und .NET-Fehlersuchwerkzeuge zur Fehlerbehandlung im Testprogramm und in Testcode-Modulen.

  • Fehlerbehandlung in TestStand
  • Die Fehlersuchwerkzeuge von TestStand benutzen
  • Fehlerbehandlung in .NET-Assemblys

 

Durchführen von Inline-Qualitätssicherungstests

Integrieren Sie Tests zur Inline-Qualitätssicherung (QA) in eine Testsequenz, um die Qualität und Konsistenz der Testanwendung zu gewährleisten.

  • Was sind Inline-Qualitätssicherungstests (QA-Tests)?
  • Implementieren von Inline-QA-Tests
  • Wann werden Inline-QA-Testblock-Schritte ausgeführt?

Zuweisen von Software-Bins zu einem Prüfling

Mit dem Schritt „Set and Lock Bin“ können Sie einem Prüfling einen Software-Bin zuweisen und die automatische TSM-Bin-Zuweisung überschreiben.

  • Warum wird die automatische Bin-Zuweisung überschrieben?
  • Bewertung bestandener Prüflinge

Ermitteln und Speichern von Testinformationen

Rufen Sie die Werte für Chargeneinstellungen, Stationseinstellungen, STS-Testkopfstatus, Ausführungsdaten und benutzerdefinierte Testbedingungen ab und speichern Sie diese Daten, um sie für Ihre Testschritte zugänglich zu machen.

  • Aufbewahren von Testinformationen
  • Programmatischer Zugriff auf Testinformationen

Ausführen von Tests mit Hilfe des Batch-Prozessmodells

Beschreiben Sie, wie TSM das Batch-Prozessmodell für die Multisite-Ausführung verwendet.

  • Kennenlernen der TestStand-Ausführungsarchitektur
  • Aufrufen von Sequenzen in neuen Threads und Ausführungen
  • Kennenlernen des Batch-Prozessmodells

Entwickeln von Testprogrammen für die Multisite-Ausführung

Definieren und Implementieren des Subsystem-Ausführungsmodells für einen Multisite-Test

  • Multisite-Tests
  • Wie werden Ressourcen zwischen den Standorten zugewiesen?
  • Konfigurieren der Multisite-Ausführungsoptionen
  • Durchführen von Messungen an mehreren Pins

Verkürzen der Testzeit

Lernen Sie die Werkzeuge und Techniken zum Profilieren der Leistung von Testsystemen und zur Verkürzung der Testzeit (TTR) kennen.

  • Was sind die Vorteile einer Verkürzung von Testzeiten?
  • Profilerstellung der Leistung von Testsystemen
  • Verkürzen der Testzeit

Benchmarking eines Testsystems

Mit dem Testprogramm-Analyseprogramm können Sie die Leistung Ihres Testprogramms evaluieren.

  • Analysieren der Leistung von Testprogrammen
  • Kennenlernen des Leistungsanalysators für Testprogramme
  • Erkennen von langen Testzeiten
  • Erkennen niedriger PTE-Werte (Paralleltest-Effizienz)
  • Anzeige der Buchsenzeit und berechneter PTE-Werte

Low-Level-Benchmarking von Testschritten

Hier lernen Sie, wie Sie die Dauer von Schritten, Codemodulen und anderen Ressourcen des Testprogramms anzeigen und aufzeichnen

  • Überblick über den TestStand Execution Profiler
  • Kennenlernen des TestStand Execution Profilers
  • Messen der tatsächlichen Buchsenzeit

Bereitstellen eines Testprogramms

Mit dem TestStand Deployment Utility können Sie die TestStand-Sequenz analysieren, erstellen, bereitstellen und warten.

  • Was bedeutet Bereitstellung?
  • Kennenlernen des TestStand Deployment Utility
  • Definieren eines Verteilungsprozesses
  • Bereitstellen eines Testsystems

Fehlerbehandlung bei verteilten Programmen

Fehlersuche in einem Testprogramm in der Produktion, indem Sie von der Bedienoberfläche in die technische Umgebung wechseln.

  • Zusammenfassung grundlegender Fehlersuchmethoden
  • Einsatz von InstrumentStudio zur Fehlerbehandlung
  • Einsatz des Digitalmuster-Editors zur Fehlerbehandlung

Kennenlernen des STS Software Version Selector

Mit dem STS Software Version Selector können Sie zwischen installierten Versionen der STS-Software wechseln.

  • Verwalten von STS-Software-Bundle-Versionen
  • Wechseln zwischen STS-Softwareversionen

Jetzt starten mit „Test Code Module Development with STS and .NET/C#“