Garantieleistungen und Hardware-Reparaturdienste

Eingeschränkte Hardware-Garantieleistung

Hardware von NI unterliegt vom Zeitpunkt der Auslieferung des Hardwareprodukts an den Kunden einem Garantiezeitraum von einem (1) Jahr bei Material- und Verarbeitungsfehlern. Sollte ein Wiederverkäufer NI-Produkte erwerben, diese in ein System integrieren und das System an einen Endnutzer verkaufen, gilt auch hier das Datum der Originalauslieferung durch NI als Beginn des Garantiezeitraums. Die beschränkte Garantie ist hinfällig, sollte der Produktfehler durch einen Unfall, missbräuchliche oder fehlerhafte Anwendung, mutwillige Änderungen oder ungenaue Kalibrierung durch den Kunden, die Benutzung eines falschen Hard- oder Softwareschlüssels oder eine unautorisierte Wartung oder Reparatur verursacht worden sein. Ereignisse wie z. B. Blitzeinschläge, Überflutungen, Überspannungen sowie Missbrauch durch den Kunden sind von der Gewährleistungspflicht ausgenommen. Weitere Informationen finden Kunden in den Verkaufsbedingungen.

Reparaturprogramme für Hardwareprodukte

Zum Erwerbszeitpunkt bietet NI zu einem Aufpreis zusätzliche Reparaturprogramme für die meisten seiner Hardwareprodukte an. Diese Reparaturprogramme decken Material- und Verarbeitungsfehler für weitere Jahre ab, wie in der Beschreibung des Serviceprogramms spezifiziert ist. Sollte das Originalprodukt, das unter dem Reparaturprogramm abgedeckt ist, nicht mehr hergestellt werden, behält NI sich vor, nach eigenem Ermessen ein funktional gleichwertiges Ersatzprodukt anzubieten. Weitere Informationen finden Kunden in der Beschreibung der NI-Reparaturprogramme.

Übertragbarkeit der Reparaturleistungen

Reparaturleistungen können auf einen anderen Kunden übertragen werden, sofern die notwendige Dokumentation vorhanden ist. Bei Hardware, die für die gemeinsame Nutzung gekauft wurde, sollten diese Unterlagen entweder auf dem Briefkopf des ursprünglichen Käufers enthalten sein oder per E-Mail von der Domäne des Unternehmens versandt werden. Bei gemeinsamer oder privater Nutzung muss diese schriftliche Bestätigung von einer Person mit ausreichend eindeutiger oder offensichtlicher Berechtigung zur Durchführung dieser Übertragung stammen. Des Weiteren werden die vollständigen Kontaktdaten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Faxnummer benötigt.

Warenrücksendenummer

Bevor ein Produkt zur Reparatur eingeschickt wird, muss der Kunde von NI eine Warenrücksendenummer anfordern. Eine Warenrücksendenummer ist auch erforderlich, falls die Reparatur im Rahmen eines Reparaturprogramms erfolgt. Kunden können Warenrücksendenummern anfordern, indem sie NI online oder telefonisch unter (866) ASK-MYNI oder (866) 275-6964 kontaktieren.

Reparaturgarantie

Alle Reparaturarbeiten unterliegen einer 90-tägigen Garantie, beginnend mit dem Datum, an dem das Produkt an den Kunden zurückgeschickt wurde. Für das Produkt gilt weiterhin das bestehende Reparaturgarantie bzw. die 90-tägige Garantie, je nachdem, welche der beiden eine längere Frist hat.

Standardreparatur

Hardwareprodukte, die keiner Gewährleistung unterliegen, können ebenfalls zur Reparatur an NI geschickt werden. Für jedes Produkt, das außerhalb der Gewährleistungspflicht repariert wird, fällt eine produktspezifische Standard-Reparaturgebühr an.

Nicht reparierbare Hardware

Sollte es nicht möglich sein, ein unter die Reparaturgarantie fallendes Produkt zu reparieren, bietet NI dem Kunden, wenn verfügbar, ein gleichwertiges Ersatzprodukt an. 

 

Für Hardware, die nicht unter eine Reparaturgarantie fällt, bietet NI folgende Optionen:

  1. Der Kunde kann ein neueres Gerät mit gleichen Funktionen zum Listenpreis erhalten.
  2. NI kann das Produkt an den Kunden zurücksenden. Hierfür wird eine geringe Überprüfungs- und Bearbeitungsgebühr fällig.
  3. NI kann das Gerät auf Wunsch des Kunden ordnungsgemäß und kostenfrei entsorgen.

Nicht defekte Hardware

NI informiert den Kunden, falls bei einem zur Reparatur eingesandten Gerät nach sorgfältiger Überprüfung kein Defekt festgestellt wurde. In dem Fall sendet NI das Produkt auf Kosten des Kunden zurück und der Kunde zahlt entweder eine Überprüfungsgebühr oder die Standard-Reparaturgebühr, je nachdem, welche der beiden geringer ausfällt.