Vergleich der Versionen von NI Multisim

Überblick

NI Multisim (ehemals von Electronics Workbench) ist eine integrierte Umgebung für die Schaltungsentwicklung und SPICE-Simulation für Anwender in Industrie, Forschung und Lehre. Mit jeder neuen Version wurden innovative Funktionen ergänzt, um sowohl Prototypenerstellung als auch Elektronikunterricht zu vereinfachen.

Im Folgenden werden die Änderungen beschrieben, die an den Versionen von Electronics Workbench 5 bis hin zur aktuellen Version NI Multisim 11.0 vorgenommen wurden.

Bitte beachten Sie, dass die Funktionen von Multisim 6.0, 7.0 und 8.0 zwar zusammen in einer Spalte erscheinen, jedoch bei jeder Neuveröffentlichung diverse Funktionen optimiert oder ergänzt wurden.

Bitte kontaktieren Sie Ihren zuständigen Vertriebsmitarbeiter, um Informationen über Upgrade-Rabatte zu erhalten. Internationale Kontaktinformationen

Inhalt

Betriebssysteme

Version Betriebssystem
EWB 5 Windows 3.1/NT/95
Multisim 6 bis 8 Windows 95/98/NT/2000
Multisim 9 Windows 2000/XP
Multisim 10 Windows 2000 SP3/XP
Multisim 10.1 Windows 2000 SP3/XP/Vista/64-bit Vista
Multisim 11.0 Windows XP/Vista/64-bit Vista & Windows 7
 

Schaltplaneingabe

Folgende Tabelle zeigt die Funktionalität, um welche die Schaltplaneingabe in NI Multisim ergänzt wurde. Bitte beachten Sie, dass diese Liste nicht den gesamten Funktionsumfang enthält. Alle Funktionen für professionelle Anwender werden hier aufgelistet, Funktionen für Ausbildung und Lehre finden Sie hier.  
Funktion zur Erfassung

5

6 bis 8

9

10

10.1

11.0

Symboldarstellung von Standardlogikkomponenten

- -

Schaltungseinschränkungen *

Black-Boxen *

Teilschaltungen

Interaktive Bauelemente

 

Hierarchische Blöcke

 

Bauteile mit definierter Maximalbelastbarkeit und virtuelle 3D-Bauteile  

Integration von Fragestellungen zu Schaltplänen    

Steuerung interaktiver Komponenten per Mausklick

 

 

 

Getaktete Netzteile    

 

Virtueller Schaltplan und 3D-Ansicht* für NI ELVIS II

 

 

 

 

Globale Anschlüsse          

Virtuelle Verdrahtung durch "On-page"-Anschlüsse          

Überarbeitete Vorwärts-/Rückwärtsübertragung mit Ultiboard          

WYSIWYG-Netzbenennungssystem          

Projektkomprimierung und -archivierung          

NI Example Finder          

 

* Diese Funktion ist nur in der Version für Ausbildung und Lehre enthalten.  

Simulation

Erfahren Sie mehr über die Entwicklung der interaktiven SPICE- und Analysefunktionalität von der Version Electronics Workbench 5 bis zu Multisim 11.0. Bitte beachten Sie, dass diese Liste nicht den gesamten Umfang an Simulationsfunktionen enthält. Alle Funktionen für professionelle Anwender werden hier aufgelistet, Funktionen für Ausbildung und Lehre finden Sie hier.  
Simulationsfunktionen

5

6 bis 8

9

10

10.1

11.0

SPICE-Simulation

XSPICE-Simulation

 

Export in Excel und LabVIEW

 

Assistent zur Erstellung von Bauteilen

 

Import/Export in .LVM und .TDM

 

 

 

Anwenderdefinierte LabVIEW-Messgeräte

 

 

SPICE-Konvergenzassistent

 

 

 

Unterstützung von MOSFET-Modellen mit BSIM-4-Parametern

 

 

 

Parameter zur Temperatursimulation

 

 

 

Hinzufügen von Simulationssonden zur Analyse

 

 

 

Messtastköpfe      

Simulation von Mikrocontrollern (MCUs)      

C-Code-Unterstützung für MCUs      

Automatisierungs-API

 

 

 

LabVIEW-I/O-Module

 

 

 

 

BSIM 4.6.3          

Unterstützung von BSIMSOI, EKV, VBIC          

Erweiterte Parameter für Diodenmodelle          

SPICE-Netzlistenansicht          

Notizen in Graphanzeige          

Intelligente Legende in Graphanzeige          

NI-Hardwareanschlüsse          

Simulationsgesteuerte Messgeräte

7

18

20

22

22

22

Integrierte NI-ELVIS-Messgeräte

-

-

-

-

6

6

LabVIEW-Messgeräte

-

-

4

4

4

6

Anzahl von Analysen

14

19

19

19

19

20