Fehlersuche, wenn CompactRIO nicht im Measurement & Automation Explorer (MAX) angezeigt wird

Wenn ein CompactRIO-System im Measurement & Automation Explorer nicht unter "Netzwerkumgebung" angezeigt wird, liegt meist ein Problem mit dem Netzwerk vor.

  1. Führen Sie die folgenden Schritte zur Fehlersuche aus, um Ihr System im MAX anzuzeigen. Am Ende dieser Seite finden Sie bei Bedarf weitere Schritte und Informationen zur Fehlersuche.
    • Fügen Sie der Firewall-Software den MAX als Ausnahme hinzu.
    • Stellen Sie sicher, dass das CompactRIO-System mit demselben Subnetz wie Ihr Computer verbunden ist.
    • Stellen Sie sicher, dass die richtige Version von NI-RIO auf dem Host-PC installiert ist.
    • Prüfen Sie die Verbindung des Netzwerkkabels. Am CompactRIO-Controller sollte neben dem Netzwerk-Port zur Anzeige eines aktiven Netzwerks eine LED leuchten und eine blinken.
    • Stellen Sie sicher, dass sich alle DIP-Schalter in OFF-Stellung befinden und starten Sie das CompactRIO-System neu, falls Sie Änderungen vornehmen.
    • Wenn Sie mehrere Netzwerkadapter verwenden (z. B. eine drahtlose Ethernet-Karte), deaktivieren Sie diese.
  2. Wählen Sie nach Ausführung der eben erwähnten Schritte Anzeige»Aktualisieren im MAX.
  3. Wenn Ihr CompactRIO-System im MAX angezeigt wird, wählen Sie eine der folgenden Optionen:

Weitere Informationen und Fehlersuchanleitungen

Wählen Sie nach jedem Schritt Anzeige»Aktualisieren im MAX, um zu sehen, ob der Controller unter "Netzwerkumgebung" angezeigt wird.

      1. Sicherheitssoftware wie BlackICE kann unter Umständen die Netzwerkkommunikation mit Ihrem CompactRIO-Controller blockieren.
      2. Bei Windows-Computern kann es sein, dass eine Deaktivierung der Windows-Firewall nicht unbedingt blockierte Programme aktiviert. In diesem Fall müssen Sie den MAX explizit aktivieren. Gehen Sie hierfür wie folgt vor:
        • Windows 7
          1. Wählen Sie Windows-Firewall in der Systemsteuerung.
          2. Wählen Sie im Menü links die Option "Ein Programm oder Feature durch die Windows-Firewall zulassen" aus.
          3. Klicken Sie auf Einstellungen ändern.
          4. Klicken Sie auf Anderes Programm zulassen.
          5. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie NIMax.exe im Verzeichnis "National Instruments" (z. B. C:\Program Files\National Instruments\MAXNIMax.exe).
          6. Klicken Sie auf OK.
          7. Stellen Sie sicher, dass MAX in der Liste angezeigt wird und der Zugriff erlaubt ist.
          8. Klicken Sie auf OK und schließen Sie alle Fenster.
          9. Jetzt kann der NI MAX mit Ihrem Echtzeit-Controller kommunizieren.
        • Windows XP
          1. Wählen Sie die Option Netzwerkverbindungen unter Start»Einstellungen»Netzwerkverbindungen. Daraufhin wird ein Fenster mit lokalen Netzwerken angezeigt.
          2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Verbindung und wählen Sie Eigenschaften.
          3. Wählen Sie die Registerkarte Erweitert.
          4. Klicken Sie auf Einstellungen.
          5. Wählen Sie die Registerkarte Ausnahmen.
          6. Klicken Sie auf Programm hinzufügen.
          7. Wählen Sie MAX aus der Liste aus und klicken Sie auf OK.
          8. Klicken Sie in den beiden anderen Fenstern auf OK.
          9. Jetzt kann MAX mit Ihrem Echtzeit-Controller kommunizieren.
      3. Software von NI verwendet den Port 44525 für die Erkennung von Systemen über Ethernet. Stellen Sie sicher, dass dieser Port für die Erkennung Ihres CompactRIO-Systems offen ist.

      Stellen Sie sicher, dass sich der Host und der Zielsystem-Controller im selben Subnetz befinden.

        1. Wenn die Software aktualisiert wurde, installieren Sie den NI-RIO-Treiber erneut.
        2. Neue Controller erfordern aktualisierte Versionen von NI-RIO. Stellen Sie sicher, dass immer die neueste Version installiert ist.
        1. Wenn die LED wiederholt einmal blinkt, ist die IP-Adresse nicht konfiguriert. Je nach verwendeter NI-RIO-Version ist die Adresse 0.0.0.0 oder Link Local. Dies ist der erwünschte Zustand Ihres Systems zu diesem Zeitpunkt der Konfiguration. Versuchen Sie einen anderen der nachfolgenden Schritte zur Fehlersuche.
        2. Wenn die LED nicht blinkt, hat Ihr CompactRIO-System bereits eine konfigurierte IP-Adresse. Bringen Sie den DIP-Schalter für einen IP-Reset in ON-Stellung und starten Sie den Controller neu, wenn das System nach wie vor nicht angezeigt wird.
        3. Nehmen Sie für eine weitere Fehlersuche das Handbuch Ihres CompactRIO-Controllers zur Hilfe. Eine kurze Beschreibung der verschiedenen Zustände der Status-LED erhalten Sie im Artikel KnowledgeBase 3K5CTHQX: Why Is the Status Light on a CompactRIO Controller Flashing Continuously? 
        1. Es sollten zwei LEDs für die Ethernet-Kabelverbindung leuchten. Eine LED muss permanent leuchten und die andere sollte schnell blinken. Auf diese Weise wird eine aktive Kommunikation gekennzeichnet. Wenn keine LEDs blinken, prüfen Sie Typ und Anschluss des Kabels. 
        1. Bei Computern mit mehreren Netzwerkkarten sucht MAX eventuell über eine Karte nach Netzwerkgeräten, die nicht mit Ihrem CompactRIO-System verbunden ist. Das ist bei Laptops häufig der Fall, da das Wireless-Gerät oft die primäre Netzwerkkarte ist.
        2. Wenn eine Karte drahtlos arbeitet, deaktivieren Sie sie in der Systemsteuerung. Es genügt nicht, die Antenne auszuschalten.

      Wenn Sie ein CompactRIO-System mit mehreren Ethernet-Ports verwenden, muss das Ethernet-Kabel an Port 1 und nicht an Port 2 angeschlossen sein.

        1. Einige in Netzwerken verwendete intelligente Schaltmodule deaktivieren automatisch Ports, die die Kommunikation zwischen Zielsystem und Host blockieren könnten. 

Wenn das CompactRIO-System nach Ausführung aller hier aufgeführten Schritte noch immer nicht im MAX angezeigt wird, nehmen Sie das Handbuch Ihres CompactRIO-Controllers zur Hilfe oder wenden Sie sich an NI.

Zurück Konfiguration des CompactRIO-Systems für die erstmalige Verwendung
Installieren von Software auf dem CompactRIO Weiter