LabVIEW-Abschlusszeichen

Überblick

LabVIEW bietet drei String-Konstanten für Abschlusszeichen: Wagenrücklauf, Zeilenvorschub und Zeilenende. Wenn Sie eine der Abschlusszeichenkonstanten zu einem String hinzufügen, scheinen sie zum selben Ergebnis zu führen – zu einem Zeilenumbruch. Auf Betriebssystemebene wird jedoch jedes Zeichen anders interpretiert. In diesem Dokument werden die Unterschiede zwischen diesen Abschlusszeichen und deren Darstellung in LabVIEW erläutert.

Inhalt

Abschlusszeichenfunktionen

Jede Darstellung des Abschlusszeichens hängt vom verwendeten String-Format ab.

Im folgenden Abschnitt wird jedes Zeichen entsprechend seiner Darstellung in der Escape-Sequenz-Ansicht, ASCII, Hex und der LabVIEW-Visualisierung gezeigt. Jede Zeichenerklärung enthält außerdem einen LabVIEW-Abschnitt, in dem mit Hilfe der Abschlusszeichenkonstante eine String-Ausgabe erzeugt wird, die in der Normalansicht und in der Escape-Sequenz-Ansicht angezeigt wird.

  • Die normale Anzeige kann als von Menschen lesbares Ergebnis betrachtet werden und ist die Standardeinstellung für LabVIEW-String-Darstellungen. Es werden alle eingegebenen Zeichen mit Ausnahme der nicht darstellbaren Zeichen angezeigt.
  • Die Ansicht von Escape-Sequenzen übersetzt nicht darstellbare Zeichen (wie Leerzeichen, Tabulatorzeichen, Abschlusszeichen) in ihre Programmcodeform. Diese Einstellung kann aktiviert werden, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das String-Steuerelement/-Anzeigeelement auf dem Frontpanel klicken und ‘\’-Programmcodeansicht aus dem Kontextmenü „Strings konfigurieren“ auswählen.


Beachten Sie, dass in der Normalanzeige für jeden Abschnitt das gleiche Ergebnis für die Abschlusszeichen angezeigt wird – ein Zeilenumbruch. Wenn Sie sich jedoch die '\'-Programmcodeansicht ansehen (d. h. die maschinenlesbare Ausgabe), sehen Sie, dass die Ausgabe vom verwendeten Abschlusszeichen abhängt.

Hinweis: Das Abschlusszeichen richtet sich nach dem Anwendungsfall und dem Kommunikationsprotokoll Ihres Geräts. Schlagen Sie im Handbuch Ihres Instruments nach, um zu bestimmen, welches Abschlusszeichen und Format Sie verwenden sollten.

Wagenrücklaufzeichen  

Das Wagenrücklaufzeichen (CR) bewegt den Cursor an den Anfang der Zeile, ohne zur nächsten Zeile vorzurücken. Dieses Zeichen wird in Commodore- und frühen Macintosh-Betriebssystemen (Mac OS 9 und älter) als Zeilenwechselzeichen verwendet. 

Programmcode-Anzeige ASCII (dezimal) Hex LabVIEW-Grafik
\r 13 0x0D
 
Hinweis: Diese Image-Datei ist ein LabVIEW-Snippet, das LabVIEW-Programmcode enthält, den Sie in Ihrem Projekt wiederverwenden können. Um ein Snippet zu verwenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Image-Datei und ziehen Sie diese auf Ihr LabVIEW-Diagramm.

Zeilenvorschubzeichen  

Das Zeilenvorschubzeichen (LF) bewegt den Cursor nach unten zur nächsten Zeile, ohne zum Anfang der Zeile zurückzukehren. Dieses Zeichen wird in Unix-basierten Systemen (Linux, macOS X, Android usw.) als Zeilenwechselzeichen verwendet. 

Programmcode-Anzeige ASCII (dezimal) Hex LabVIEW-Grafik
\n 10 0x0A

Hinweis: Diese Image-Datei ist ein LabVIEW-Snippet, das LabVIEW-Programmcode enthält, den Sie in Ihrem Projekt wiederverwenden können. Um ein Snippet zu verwenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Image-Datei und ziehen Sie diese auf Ihr LabVIEW-Diagramm.

Zeilenendezeichen  

Das Zeilenendezeichen (EOL) besteht aus zwei ASCII-Zeichen – der Kombination aus CR- und LF-Zeichen. Der Cursor bewegt sich sowohl in die nächste Zeile als auch an den Anfang dieser Zeile. Dies entspricht der Enter-Taste in den meisten Textverarbeitungsprogrammen. Dieses Zeilenendezeichen dient in den meisten anderen Nicht-Unix-Betriebssystemen wie Microsoft Windows oder Symbian OS als Zeilenumbruchzeichen.

Programmcode-Anzeige ASCII (dezimal) Hex LabVIEW-Grafik
\r\n 13 10 0x0D0A

Hinweis: Diese Image-Datei ist ein LabVIEW-Snippet, das LabVIEW-Programmcode enthält, den Sie in Ihrem Projekt wiederverwenden können. Um ein Snippet zu verwenden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Image-Datei und ziehen Sie diese auf Ihr LabVIEW-Diagramm.

Kommunikation mit dem Gerät

Bei der Kommunikation mit Geräten ist die Wahl des Abschlusszeichens wichtig, da jedes Gerät seinem eigenen Kommunikationsprotokoll folgt. Unabhängig davon, ob Sie die LabVIEW-eigenen Zeichenkonstanten verwenden oder textorientierte Befehle senden, ist es wichtig, das Kommunikationsprotokoll und die Abschlusszeichen Ihres Geräts zu berücksichtigen.

Anwendungsfälle