NI-myRIO-Hardware auf einen Blick

Überblick

Bei NI myRIO handelt sich um eine revolutionäre Hard- und Softwareplattform, die Studenten die Möglichkeit zur praxisrelevanten Anwendungsentwicklung bietet und es ihnen erlaubt, reale Systeme schneller als jemals zuvor zu entwerfen. Die NI-myRIO-Plattform ist mit der neuesten Zynq-SoC-Technologie von Xilinx ausgestattet und weist einen Dual-Core-Prozessor Cortex™-A9 von ARM sowie einen FPGA mit 28.000 programmierbaren Logikzellen, zehn Analogeingänge, sechs Analogausgänge, Audio-I/O-Kanäle und bis zu 40 Digital-I/O-Kanäle auf. Da NI myRIO für Anwender aus dem Hochschulbereich entwickelt und preislich gestaltet wurde, beinhaltet die Hardware integriertes WLAN, einen dreiachsigen Beschleunigungssensor und mehrere programmierbare LEDs in einem robusten Gehäuse.

Vergleich der NI-myRIO-Modelle

Weitere Informationen zum Programmieren von NI myRIO

Vorderansicht von NI myRIO

Front View.jpg

Rückansicht von NI myRIO

Back View.jpg

Anschlüsse für NI-myRIO-Erweiterungsstecker (MXP)

Hier ist die Standard-I/O-Konfiguration zu sehen. Sie ist mit dem NI LabVIEW FPGA Module benutzerdefiniert anpassbar.

 

MXP.jpg

Anschluss des NI myRIO NI miniSystems Port (MSP)

Hier ist die Standard-I/O-Konfiguration zu sehen. Sie ist mit dem NI LabVIEW FPGA Module benutzerdefiniert anpassbar.

 

MSP.jpg

Vorderansicht von NI myRIO

Top View.jpg

Rückansicht von NI myRIO

 


Weiter zu NI myRIO