Zukunftssicherer ADAS-HIL-Test für maximale Zuverlässigkeit

Um die erforderliche Zuverlässigkeit und Sicherheit fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und des autonomen Fahrens (AD) zu gewährleisten, müssen die Kapazitäten für die Testabdeckung in der Branche ausgebaut werden. So können immer mehr szenariobasierte HIL-Tests (Hardware-in-the-Loop) auf der Grundlage von zuvor erfassten Daten aus Testfahrten oder virtuellen Daten aus einer sehr realitätsnahen Umgebungssimulationssoftware durchgeführt werden. Für die Prüfung unendlich vieler Fälle und Szenarien sind HIL-Tests erforderlich, um Simulation und Labortests zu verbessern. Das HIL-System muss folgende Funktionen abdecken:

 

  • Stimulierung der Wahrnehmungssysteme mit fortschrittlichen Verfahren der Datenverarbeitung und -manipulation, um das Steuergerät davon zu überzeugen, dass es ein reales Szenario durchführt.
  • Integrieren von Hardware-I/O in Umgebungssimulationstools wie IPG CarMaker, Ansys VRXPERIENCE, VIRES VTD, Simcenter Prescan von Siemens und monoDrive
  • Anbindung an den ADAS-Controller über mehrere I/O und Fahrzeugbussignale bei strikter Kontrolle über Timing und Datensynchronisierung
  • Wahrung der Flexibilität für zukünftige I/O- und Testanforderungen, da die Systeme immer mehr Kameras, Radar, LIDAR und andere ADAS-Sensortypen integrieren
  • Erhöhte Zuverlässigkeit und Wiederholbarkeit der Testabdeckung durch Verfahren zur direkten Injektion von Fehlern, Frame-Verzögerungen u. a. in den Sensor-Bitstream

NI Replay- und HIL-System AD

 

  • Replay- und HIL-AD-Software für Datendurchsatz, Timing und Synchronisierung, direkte Schnittstelle zum Steuergerät, vollständige benutzerdefinierte Anpassung, Datenablage und Simulationsschnittstellen.
  • Für die zuverlässige Ausführung von Testfällen bietet die PXI-Technologie Faulting-Möglichkeiten für Hard- und Software bis zur Synchronisierung und Timingkontrolle im Nanosekundenbereich.
  • Modulare Hardware erzeugt Signale zur Emulation von Radarobjekten, Kameraschnittstellen, Fahrzeugbusverkehr und Allzweck-I/O, um die Sensorfusion am ADAS-Controller zu testen.
  • Offener Software-zentrierter Ansatz zur Anbindung an eine Vielzahl von Simulatoren wie monoDrive, AVxcelerate, CarMaker sowie IT-Infrastruktur- und Cloud-Service-Anbieter.
  • Eine einheitliche Testsystemarchitektur, um mit demselben System und einer einzigen Toolchain für Datenaufzeichnung, SIL und Testabdeckung zwischen HIL- und Datenwiedergabe-Tests hin- und herzuwechseln. 

Vorteile der Lösung

Einbinden von Simulationsdaten von Ansys in ein NI-HIL-Kamerasystem

Karosserie- und Chassis-ECUs validieren

Karosserie- und Chassis-ECUs validieren

Durchführen automatisierter Tests im Labor rund um die Uhr

In dieser Demonstration können Sie sehen, wie die physikbasierte Ansys AVX-Sensormodellumgebung im NI monoDrive Autonomous Vehicle Simulator ausgeführt wird und synthetische Kameradaten in ein NI-HIL-System einspeist, einschließlich FPGA-basierter Fehlerinjektion.

„Wir konnten Produkte verschiedener Anbieter effizient integrieren, vorhandene Bausteine wiederverwenden und die Flexibilität des Systems so gestalten, dass wir für zukünftige Anforderungen gerüstet sind. Die einfache Einrichtung des ganzen Systems ermöglichte es uns, mit begrenzten Ressourcen erstklassige Qualität pünktlich und zu den richtigen Kosten zu liefern.“

—Dr. Matthijs Klomp, Technical Expert, Vehicle Dynamics CAE, Volvo

Erstellen Sie Ihre Lösung mit dem NI Ecosystem

NI bietet eine Vielzahl von Optionen zur Lösungsintegration, die auf Ihre anwendungsspezifischen Anforderungen zugeschnitten sind. Für maximale Systemkontrolle können Sie Ihre eigenen internen Integrationsteams mit der Implementierung beauftragen oder das Know-how von NI und unser weltweites NI-Partnernetzwerk nutzen, um eine schlüsselfertige Produktlösung zu erhalten.

Konrad Technologies

Konrad Technologies ist der NI-zertifizierte Partner für die Bereitstellung maßgeschneiderter Replay- und HIL-System AD-Lösungen für Ihre Anwendungsanforderungen. Die Integrationsdienste umfassen benutzerdefinierte Runtime- und Entwicklungs-GUIs, eine vollständige Systeminstallation im Labor und die Integration mit dem NI Data Record System AD.

Dienstleistungen und Support

NI arbeitet während des gesamten Lebenszyklus Ihrer Anwendung mit Ihnen zusammen, indem es von Lehrern und Online-Schulungen zum Data Record System AD, technischen Support, Reparaturen und Austausch angeboten wird. Noch umfassendere Serviceleistungen umfassen Vor-Ort- und Remote-Einrichtung sowie professionelle Serviceleistungen, die von Integration Engineering über Methodenberatung bis hin zu Resident Engineering reichen.

Lösen der Herausforderungen der Kamera-HIL für ADAS und autonomes Fahren

In diesem Webinar erfahren Sie, wie NI und Ansys ihre offenen Hardware- und Softwarefunktionen mithilfe physikbasierter Sensormodelle in eine anspruchsvolle Kamera-HIL-Lösung umgewandelt haben, mit denen Ingenieure 80 Prozent der Straßentests ersetzen können.