LabWindows/CVI Grundlagen 2 – Kursübersicht

LabWindows™/CVI Grundlagen 2 ist ein Aufbaukurs für LabWindows/CVI Grundlagen 1. Nach Abschluss dieses Kurses können Sie Anwendungen erstellen, die mit DLLs und ActiveX arbeiten oder über ein Netzwerk kommunizieren. Sie erlernen das Erstellen von leistungsstarken Benutzeroberflächen mit Hilfe von Menüs und Symbolleisten. Sie werden in der Lage sein, alle Vorteile eines PCs durch Programmieren von Multithread-Applikationen für Ihre Anwendung zu nutzen.

Kursdetails

LabWindows/CVI Grundlagen 2 – Kursübersicht

Lektion Übersicht Themen

Wiederholung der Kernpunkte von LabWindows/CVI Grundlagen 1

In dieser Lektion werden kurz die Kernpunkte aus dem Kurs LabWindows/CVI Grundlagen 1 wiederholt.

  • Umgang mit dem Callback-Funktionsmodell in LabWindows/CVI
  • Meldungen des Betriebssystems in LabWindows/CVI
  • Aufbau und Verwendung von Gerätetreibern

Programmieren von Benutzeroberflächen

In dieser Lektion werden weitere Funktionen der Benutzeroberfläche besprochen, die in LabWindows/CVI zur Verfügung stehen. Sie wenden diese Funktionen dann in interaktiven Übungen an.

  • Ändern der Darstellung und Funktionsweise von Objekten der Benutzeroberfläche
  • Erstellen von benutzerdefinierten Menüs mit dem Menü-Editor
  • Programmatisches Steuern komplexer Menüs
  • Hinzufügen von Tabellen zu Ihren Benutzeroberflächen
  • Anzeigen hierarchischer Daten in Baumstrukturen
  • Anzeigen von komplexen mehrdimensionalen Daten in Intensitätsgraphen 
  • Hinzufügen von benutzerdefinierten Elementen (Symbolleisten, Pfadelemente, Verlaufsanzeigen, Farbtabellen und Kombinationsfelder) zu Ihrer Benutzeroberfläche

Interoperabilität und Netzwerkkommunikation

In dieser Lektion werden Methoden der Interoperabilität und Netzwerkkommunikation (NET, ActiveX, Netzwerkvariablen, TCP und UDP) beschrieben.

  • Arbeiten mit .NET-Assemblys in LabWindows/CVI
  • ActiveX und LabWindows/CVI als Automatisierungs-Client zur Steuerung von externen Applikationen
  • Erstellen von Applikationen zum Austausch von Daten über ein Netzwerk mit Hilfe von Netzwerkvariablen
  • Verwenden von TCP/IP für komplexe Internetkommunikation
  • Datenübertragung mit Hilfe von UDP

Erstellen und Verwenden von DLLs (Dynamic Link Libraries)

In dieser Lektion werden Verfahren zum Erstellen und Verwenden von DLLs vorgestellt.

  • Entwickeln von modularem, wiederverwendbaren Programmcode
  • Kompilieren von Modulen als DLL zur Verwendung in anderen Applikationen
  • Einfache Fehlerbehebung in DLLs

Multithreading und Windows-SDK-Funktionen

In dieser Lektion werden fortgeschrittene Programmierverfahren in LabWindows/CVI vorgestellt. Sie erlernen das Erstellen von Multithread-Applikationen und wie Sie Daten mit Hilfe von Thread-sicheren Queues zuverlässig zwischen Threads austauschen können. Sie werden außerdem mit den Funktionen des Windows SDK vertraut gemacht, um die Flexibilität Ihrer LabWindows/CVI-Anwendungen zu erhöhen.

  • Erstellen von effizienten Multithread-Applikationen
  • Arbeiten mit Threads in LabWindows/CVI
  • Sicherer Datenaustausch zwischen Threads mit Hilfe von Thread-sicheren Queues
  • Schützen von kritischen Abschnitten in Threads
  • Arbeiten mit Funktionen des Windows SDK zum Erweitern des Funktionsumfangs von LabWindows/CVI
  • Weitere Funktionen in LabWindows/CVI zur Verbesserung von Programmcode

Toolkits und Module für LabWindows/CVI

In dieser Lektion werden Funktionen zur Verringerung der Entwicklungsdauer und -kosten behandelt.

  • Erkennen von Engpässen und ineffizientem Code mit Hilfe des LabWindows/CVI Execution Profiler Toolkits zur Leistungsoptimierung
  • Weitere Toolkits und Module für LabWindows/CVI

Jetzt starten mit LabWindows/CVI Grundlagen 2