LabVIEW Connectivity

Im Kurs „LabVIEW Connectivity“ lernen Sie, wie Sie die Bestandteile von integrierten Systemen erkennen und Netzwerktechnologien für Ihre Applikationen implementieren. Sie lernen, wie Sie durch den Einsatz von Technologien wie DLLs, ActiveX, Datenbanken und dem Internet von den Funktionen und Fähigkeiten anderer Applikationen profitieren und somit den Funktionsumfang ihrer eigenen Applikationen erweitern und die Entwicklungsdauer verringern können.

Kursdetails

LabVIEW-Grundlagen 1 – Kursübersicht

Lektion Übersicht Themen
Aufrufen von DLLs in LabVIEW In dieser Lektion erfahren Sie, wie Sie mithilfe von LabVIEW Code aufrufen, der in anderen Programmiersprachen erstellt wurde. Sie lernen, die Methode „Call Library Function Node“ zum Aufrufen externer Bibliotheken (DLLs) einzusetzen.
  • Übersicht über DLLs 
  • Aufrufen von gemeinsamen Bibliotheken
  • Verwenden des DLL-Importassistenten
Arbeiten mit dem VI-Server Der VI-Server ist eine objektorientierte, plattformunabhängige Technologie, die einen programmatischen Zugriff auf LabVIEW-VIs ermöglicht. In dieser Lektion erfahren Sie, wie Sie über das Blockdiagramm, die ActiveX-Technologie und das TCP-Protokoll Zugriff auf den VI-Server erhalten. Auf diese Weise können Sie nicht nur mit VIs und anderen Anwendungsinstanzen kommunizieren, sondern diese auch steuern.
  • Funktionsumfang des VI-Servers
  • Programmiermodell für VI-Server
  • VI-Server-Funktionen
  • Kommunikation über ein Netzwerk
  • Dynamisches Laden und Aufrufen von VIs
Verwenden von .NET- und ActiveX-Objekten in LabVIEW Diese Lektion beschriebt, wie Sie den Funktionsumfang Ihrer Applikation durch Zugriff auf andere Windows-Applikationen mithilfe der .NET- und ActiveX-Technologien sowie der ereignisgesteuerten Programmierung erweitern.
  • Verwenden von .NET-Objekten in LabVIEW
  • Implementieren von .NET in LabVIEW
  • Registrieren von .NET-Ereignissen
  • Verwenden von ActiveX-Objekten in LabVIEW
  • Nutzen von LabVIEW als ActiveX-Client
  • Nutzen von LabVIEW als ActiveX-Server
Herstellen von Datenbankverbindungen In dieser Lektion wird Datenbankterminologie eingeführt und Sie erfahren mehr zur Datenbankprogrammierung in LabVIEW.
  • Was ist eine Datenbank?
  • Datenbankstandards
  • Herstellen einer Verbindung mit einer Datenbank in LabVIEW
  • Durchführen gängiger Datenbankoperationen in LabVIEW
  • SQL (Structured Query Language)
Verwenden von UDP und TCP für die Netzwerkkommunikation Diese Lektion beschreibt das User Datagram Protocol (UDP) zur Übertragung von Datenpaketen an mehrere Empfänger in einem Netzwerk und das Implementieren des Übertragungsmodells in LabVIEW.
Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie mithilfe von TCP/IP über einzelne oder miteinander verbundene Netzwerke kommunizieren können. Sie lernen, wie Sie verschiedene Systeme zum Datenaustausch mithilfe des Client/Server-Modells von Netzwerkapplikationen erstellen.
  • Überblick über UDP
  • Implementieren von Modellen zur Datenübertragung
  • Überblick über TCP
  • Implementieren des Client/Server-Modells
Verwenden von LabVIEW-Webdiensten Diese Lektion führt in LabVIEW-Webdienste ein. Sie erfahren, wie SIe mithilfe von LabVIEW eine webbasierte Schnittstelle zur Kommunikation mit LabVIEW-Applikationen erstellen. Sie lernen, wie Sie LabVIEW als Client und als Server für Webdienste einsetzen.
  • Überblick über Webdienste
  • LabVIEW-Webdienst (Architektur)
  • Erstellen von HTTP-Methoden-VIs
  • LabVIEW als HTTP-Client
  • LabVIEW-Webdienst (Sicherheit)

Jetzt starten mit „LabVIEW Connectivity“