SMU and Power Supply Set-up, Control, and Optimization

Der Kurs „SMU and Power Supply Set-Up, Control, and Optimization“ befähigt Ingenieure im Bereich Prüfen und Validieren, Spannungen und Ströme zu erzeugen und zu messen, sodass sie ihre jeweiligen Prüfanforderungen erfüllen können. Im Mittelpunkt des Kurses steht der Einsatz von SMUs und Netzteilen von NI zur Durchführung häufiger Gerätetasks und -tests, wie z. B. Hochfahren und I-U-Charakterisierung. Der Kurs führt die Teilnehmer durch den kompletten Test-Workflow: von der Konfiguration und Verkabelung über die Kalibrierung und Fehlersuche bis hin zur Optimierung von Geschwindigkeit und Präzision.

Kursdetails:

SMU and Power Supply Set-up, Control, and Optimization, Zusammenfassung

Lektion Übersicht Themen
Untersuchung von Gleichstromgeräten
Untersuchung der Klassen und Anwendungen von NI-Gleichstromgeräten
  • NI-Gleichstromgeräte

  • Stromliefernde und stromziehende Funktionen

  • Programmierbare Netzteile von NI mit Anwendungsbeispielen

  • NI-SMUs mit Anwendungsbeispielen 

Identifizieren und Konfigurieren von Gleichstromgeräten Anschließen, Konfigurieren und Testen der Geräte in NI MAX
  • Identifizieren und Konfigurieren von Gleichstromgeräten

Interaktive Steuerung von Gleichstromgeräten Interaktive Steuerung von Gleichstromgeräten mit InstrumentStudio, um grundlegende Messungen durchzuführen
  • Einführung in InstrumentStudio

  • Steuerung von Geräten in InstrumentStudio

Steuerung von Geräten mit der NI-DCPower-API  Programmatische Konfiguration der Geräte mit Hilfe der NI-DCPower-API
  • NI-DCPower-Programmierablauf

  • Eröffnung einer Sitzung

  • Konfigurieren des Geräts 

  • Initiieren von Signalerzeugung und -erfassung

  • Messung und Abfrage, oder Abruf durchführen

  • Beenden der Sitzung

  • Vereinfachen von Programmcode mit Import/Export-Konfigurationen 

Versorgung eines Prüflings mit Spannung oder Strom Untersuchung der Versorgung eines Prüflings mit Spannung oder Strom über SMU oder PPS
  • Stromversorgung eines Prüflings

  • Kaskadieren der SMU-Kanäle

Erfassen der I-V-Merkmale des Prüflings
Durchführung eines Sweeps mit der SMU zur Erfassung der I-V-Merkmale.
  • Charakterisierung eines Prüflings
  • Untersuchen von Sequenztypen
  • Konfigurieren der Impulssequenz
  • Konfigurieren der erweiterten Sequenz
Synchronisation mit anderen Geräten Synchronisation von Gleichstrommessgeräten mit anderen Messgeräten mit Hilfe von Ereignissen und Triggern. 
  • Untersuchen von Triggern und Ereignissen
  • Untersuchen des Ereignisflusses im Modus „Sequence Source“
  • Konfigurieren von Triggern
Stimulieren eines Prüflings mit einem SMU-Signalverlauf und Messen eines digitalisierten Ansprechverhaltens Konfigurieren der SMU für die Erzeugung eines Wechselsignalverlaufs und das Messen der digitalisierten Antwort.
  • Einführung in stromliefernde Signalverläufe
  • Erzeugen einer Sinusschwingung
  • Einführung in den Digitalisierer-Modus
Analysieren des Transientenverhaltens Analysieren des Einschwingverhaltens einer SMU und Anpassen der Parameter zur Verbesserung der Geschwindigkeit und Stabilität.
  • Einführung in das Einschwingverhalten
  • Erkunden der SourceAdapt-Technologie
  • Konfigurieren des Einschwingverhaltens in LabVIEW
Verbessern der Messgenauigkeit Verwenden der Kabelauswahl, Offset-Kompensation, Überwachung und Fernüberwachung, um genaue und wiederholbare Messungen zu gewährleisten. 
  • Rauschkompensation
  • Kompensieren von Offset-Spannungen
  • Schutz vor Ableitstrom und parasitärer Kapazität
  • Berücksichtigung des Leitungswiderstands bei der Fernüberwachung
Kalibrierung und Unsicherheit Beschreiben der Auswirkungen der Kalibrierung auf die Unsicherheit und Bestimmen, wann eine Selbstkalibrierung und eine externe Kalibrierung durchgeführt werden soll.
  • Durchführen einer Selbstkalibrierung und externen Kalibrierung
  • Untersuchen der Auswirkungen von Temperaturen auf Messungen
Fehlersuche in SMU- und Netzteilanwendungen Anwenden von Fehlersuchverfahren und empfohlener Methoden zum Beheben von Fehlern und unerwarteten Messungen
  • Untersuchen von Compliance- und Hardwareschutzfehlern
  • Fehlersuche in LabVIEW mit der Instrument Handle Sonde
  • Fehlersuche in InstrumentStudio

Machen Sie sich noch heute mit der Einrichtung, Steuerung und Optimierung von SMUs und Netzteilen vertraut