Entscheidungen treffen leicht gemacht - LabVIEW NXG lässt Ihre Daten für sich sprechen

Überblick

LabVIEW NXG ist eine Entwicklungsumgebung, die technischen Arbeitsabläufen zum interaktiven Erfassen und Darstellen von Datensätzen folgt. Aus diesem Grund eignet sich LabVIEW NXG ideal für Anwender, die an aussagekräftigen Analysen interessiert sind, die schnelle Schlussfolgerungen über die erfassten Daten ermöglichen. Ein zusätzlicher Vorteil von LabVIEW NXG besteht darin, dass sich Analysekonfigurationen für Test- oder Messsysteme in der Entwicklungsumgebung leicht an neue Anforderungen anpassen lassen.

Evaluieren Sie LabVIEW NXG zur Arbeit mit Sensoren oder Aktoren


Evaluieren Sie LabVIEW NXG zum Überprüfen oder Validieren elektronischer Schaltungen


Inhaltsverzeichnis

  1. Sofortige Erkenntnisse über erfasste Daten
  2. Fensterbereich "Daten" in LabVIEW NXG
  3. Datenansicht in LabVIEW NXG
  4. Analyse-Panels in LabVIEW NXG
  5. Analysieren von Daten mittels Analyse-Programmcode

Sofortige Erkenntnisse über erfasste Daten

Der Zweck jeder Messanwendung besteht im Zusammentragen und Auswerten von Daten, um basierend auf den Ergebnissen fundierte Entscheidungen zu treffen. In LabVIEW NXG können Sie Daten sowohl erfassen als auch auswerten, wodurch sich schneller Schlussfolgerungen aus den Daten ziehen lassen. In der Datenansicht in LabVIEW NXG können Sie beispielsweise erfasste Daten untersuchen, indem Sie sich den Wert einzelner Datenpunkte anzeigen lassen oder in einen Abschnitt des Signals hineinzoomen. In der Datenansicht stehen Ihnen außerdem zwölf Analysen mit eigenen Analyse-Panels für aufgezeichnete Datensätze zur Auswahl. Auf einem Analyse-Panel können Sie Ihre aufgezeichneten Signale analysieren. Sobald Sie die Parameter der Analysefunktion konfiguriert haben, können Sie das Ansprechverhalten Ihres Signals auf die Funktion beobachten.

 

Abbildung 1: Hier wird das Filtern eines Audiosignals mit LabVIEW NXG gezeigt. 


Nach oben

Fensterbereich "Daten" in LabVIEW NXG

Alle mit einem Projekt in Verbindung stehenden Datensätze und Momentaufnahmen werden der Einfachheit halber im Fensterbereich "Daten" von LabVIEW NXG angezeigt. Im Fensterbereich "Daten" können Sie:

  • Daten kontinuierlich aufzeichnen (entweder durch manuelles Starten und Stoppen der Aufzeichnung oder durch vorheriges Konfigurieren eines Zeitraums für die Aufzeichnung) und Momentaufnahmen der aktuell im Mess-Panel angezeigten Daten erstellen
  • aufgezeichnete Datensätze und Momentaufnahmen in das CSV- und das TDMS-Dateiformat exportieren oder aus dem CSV- und TDMS-Dateiformat importieren

Abbildung 2: Datensätze und Momentaufnahmen werden im Fensterbereich "Daten" gespeichert, in dem alle mit dem Projekt verbundenen Daten verwaltet werden.  


Nach oben

Datenansicht in LabVIEW NXG

Mit der Datenansicht können Sie sich auf Abschnitte des Signals konzentrieren, die Sie am meisten interessieren. In der Datenansicht können Sie:

  • Datensätze und Momentaufnahmen ansehen, nachdem diese im Datenbereich doppelt angeklickt wurden
  • durch Verwendung des Signal-Übersichtsbalkens im oberen Bereich der Datenansicht in einen Bereich des Signals hineinzoomen
  • mit dem interaktiven Cursor die Werte einzelner Datenpunkte im Signal ermitteln
  • sich Daten als Diagramm, Statistik oder Tabelle anzeigen lassen
  • mit der Schaltfläche "Ausgewählte Daten aufzeichnen" den angezeigten Datenabschnitt speichern

Abbildung 3: In der Datenansicht können Sie Werte, die Sie interessieren, genauer unter die Lupe nehmen.  


Nach oben

Analyse-Panels in LabVIEW NXG

In LabVIEW NXG stehen Ihnen interaktive Analyse-Panels für das Ermitteln von FFT-Spektren, das Filtern sowie für Grenzwerttests zum schnellen Auswerten Ihrer Daten zur Verfügung. Mit Analyse-Panels können Sie:

  •  sofort die Ergebnisse Ihrer Analyse sehen und die Gültigkeit von Parametern überprüfen
  •  Analyseergebnisse aufzeichnen, so dass diese im Fensterbereich "Daten" aufgeführt werden
  •  von der Tatsache profitieren, dass Ihre Analyseeinstellungen automatisch als Programmcodeabschnitt bereitgestellt werden, den Sie in Ihre VIs einfügen können

Abbildung 4: Mit den Panels zur interaktiven Analyse können Sie schnell Erkenntnisse zu Ihren Daten gewinnen.  


Nach oben

Analysieren von Daten mittels Analyse-Programmcode

Durch Ausführen von Analysen als Teil einer Anwendung können Messergebnisse schneller zur Verfügung gestellt werden. Die Signale können auf diese Weise schon während der Erfassung analysiert und für den Benutzer angezeigt werden. Der Übergang von der interaktiven Analyse zur Analyse innerhalb von Anwendungen wird in LabVIEW NXG dadurch erleichtert, dass LabVIEW NXG für die interaktiven Analysen in den Analyse-Panels Programmcode erzeugt, den Sie einfach kopieren und in ein Diagramm einfügen können.

Abbildung 5: Im Analyse-Panel wird Programmcode zur Verwendung in Ihrer LabVIEW-NXG-Anwendung erzeugt.  

LabVIEW NXG umfasst Analysefunktionen, die auf eine Vielzahl von Anwendungszwecken in wissenschaftlichen und technischen Anwendungen spezialisiert sind. So können Sie mit LabVIEW NXG beispielsweise Signalkennwerte wie den Klirrfaktor, die Impulsantwort, das Frequenzansprechverhalten oder das Kreuzleistungsspektrum eines Signals ermitteln. Sie können auch mathematische oder numerische Analysen – unter anderem zur Differentialrechnung, Optimierung oder Nullstellenbestimmung – in Ihre Anwendungen einbeziehen. Aufgrund der Vielzahl LabVIEW-eigener Funktionen für die verschiedensten Anwendungszwecke wird Ihre Arbeit stark vereinfacht, da Sie sich mit ihrer Hilfe direkt auf die eigentliche Aufgabe konzentrieren können. Die bestehenden Funktionen lassen sich ebenso für spezielle Anforderungen anpassen und erweitern.

Abbildung 6: Diese Funktionen sind auf der Palette "Funktionen" des Diagramms in den Unterpaletten "Mathematik", "Signalverarbeitung" und "Regelung" zusammengefasst.  


 


3. Zusätzliche Ressourcen

 

 

Nach oben