Operations- und Supply-Chain-Management

NI arbeitet mit Lieferanten zusammen, die gesellschaftliche und soziale Verantwortung übernehmen. NI verpflichtet sich außerdem zur Einhaltung internationaler Normen im Umwelt- und Fertigungsmanagement.

Anforderungen an Lieferanten

An Direktlieferanten stellt NI folgende Anforderungen:

  • Sie müssen den Lieferantenkodex NI Supplier Code of Conduct anerkennen, der die Einhaltung des Code of Conduct der Responsible Business Alliance (RBA), ehemals Electronic Industry Citizenship Coalition (EICC), unterstützt, der auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Geschäftsethik abhebt.
  • Sie müssen sich dem Lieferantenbewertungsprozess von NI unterziehen. NI sendet Informationen an alle neuen Lieferanten in der globalen Lieferantenbasis von NI, um sicherzustellen, dass die Lieferanten wichtige Initiativen wie RoHS, REACH, den Conflict Minerals Trade Act, Richtlinien gegen Sklaverei und Menschenhandel sowie den Lieferantenkodex von NI befolgen.
  • Sie müssen die Schulung zu Sklaverei und Menschenhandel absolvieren, damit sie die Anzeichen von Sklaverei und Menschenhandel in der NI-Lieferkette erkennen und ihnen entgegenwirken können.

NI überwacht die Leistung seiner Direktlieferanten anhand von vierteljährlichen Geschäftsprüfungen und Lieferanten-Scorecards, die ein Bewertungssystem verwenden, mit dem das Vorhandensein sozialer, umweltbezogener und ethischer Programme verfolgt wird.

Produktion

Die folgende Umweltrichtlinie zu Produktionsprozessen wurde vom NI Board of Directors genehmigt und im Jahr 1994 umgesetzt:

 

"Die Produktionsbetriebe von National Instruments verpflichten sich, ein Umweltmanagementsystem zu unterhalten, das allen geltenden gesetzlichen Anforderungen zum Umweltschutz entspricht, Umweltverschmutzung vermeidet und durch die regelmäßige Prüfung der Ziele und Zielvorgaben zum Umweltschutz diesen weiter verbessert."

 

Die Produktionsanlagen von NI befinden sich in Debrecen, Ungarn, und in Penang, Malaysia. Beide Produktionsanlagen sind nach ISO 14001 zertifiziert. Hierbei handelt es sich um eine Reihe internationaler Normen zu Umweltaspekten, die das Unternehmen steuern und beeinflussen kann. Die NI-Produktionsanlage in Penang arbeitet darüber hinaus daran, die Norm ISO 45001 zu erfüllen, die Unternehmen bei der Vermeidung von Gesundheits- und Sicherheitsrisiken am Arbeitsplatz unterstützt.

Umweltgenehmigungen und -registrierungen der Produktionsstätte