LabVIEW für den Technikunterricht

Mit LabVIEW ist es denkbar einfach, technische Systeme zu entwerfen, Zusammenhänge zu vermitteln und Studenten mehr Zeit für die Beschäftigung mit theoretischen Grundlagen einzuräumen, weil sich eine Low-Level-Implementierung erübrigt.

Entdecken Sie die Möglichkeiten mit LabVIEW

NI sorgt dafür, dass bereits in mehr als 8000 Lehrlaboren technische Systeme schneller entwickelt werden können. Daneben sind über 100 Lehrbücher zu LabVIEW in 25 Sprachen und mit umfassendem Material zum Laborunterricht erhältlich, womit sich der Unterricht flexibel gestalten lässt.

SO UNTERSTÜTZT SIE LabVIEW

Die beste Vorbereitung fürs Berufsleben

LabVIEW ist ein Industriestandardwerkzeug für die Entwicklung technischer Systeme, das weltweit für hochmoderne Anwendungen eingesetzt wird. Studenten, die Erfahrung im Umgang mit LabVIEW nachweisen können, sind ihren Kommilitonen zweifelsohne einen Schritt voraus. Die University of Leeds beispielsweise konnte die Attraktivität ihrer Absolventen auf dem Arbeitsmarkt um 19 Prozent steigern.

Mehr Laborzeit für Studierende

LabVIEW ermöglicht die nahtlose Integration mit Hardware und über 1000 integrierten Funktionen für die Datenerfassung und Analyse. Diese Funktionen vereinfachen und beschleunigen die Erstellung physikalischer Systeme, sodass sich Studenten auf die theoretischen Grundlagen für die Durchführung von Messungen konzentrieren können.

Erfolgreiche berufliche Weiterentwicklung

Mit dem Erwerb von LabVIEW erhalten Sie Zugriff auf Schulungsmaterial, mit dem Sie und Ihre Studenten sich auf industrieweit anerkannte NI-Zertifikate vorbereiten können. Sie möchten die Zertifizierungsprüfung jetzt noch nicht ablegen? Alternativ können Sie Ihre Kenntnisse auch in kleineren Schritten prüfen lassen und NI-Badges erhalten.

Praktisches Vermitteln der Theorie

Zur Beschreibung eines Systems benutzen viele Anwender ein Diagramm, das den Prozessablauf mit Funktionsblöcken abbildet, die Tasks in einer bestimmten Reihenfolge ausführen. LabVIEW verwendet eine Programmiermethode, die diesen Entwurfsprozess so abbildet, dass Sie genau nach Ihren Vorstellungen programmieren können – nämlich grafisch.