Was ist der NI InsightCM™ Server?

Überblick

Der NI InsightCM Server bildet das Herzstück von NI InsightCM Enterprise. Die Server-Software analysiert übertragene Daten und unterstützt Sie beim Verwalten von Hardware, Daten und Alarmen. Sie ermöglicht die zuverlässige, verlustfreie Kommunikation innerhalb der gesamten Architektur und umfasst auch eine Thin-Client-Anwendung, den NI InsightCM Systems Manager, zum Konfigurieren, Darstellen und Verwalten dezentraler Erfassungssysteme und Serverparameter. Das optionale Add-on InsightCM Enterprise Gateway erlaubt das Exportieren von Tags und Funktionsberechnungen auf externe Softwarepakete.

Inhaltsverzeichnis

  1. Analyse: Profitieren Sie von einem umfassenden Satz an Algorithmen
  2. Alarme: Konfigurieren und Verwalten von Alarmen sowie Erzeugen von Benachrichtigungen
  3. Verwalten von Daten
  4. Exportieren von Tags und Daten auf externe Softwarepakete mit dem NI InsightCM Enterprise Gateway
  5. Gerätekonfiguration mit dem NI InsightCM Systems Manager
  6. Verwalten von Firmware-Versionen und Einsatz im großen Maßstab mit dem NI InsightCM Systems Manager
  7. Dezentrale Zustandsüberwachung von Erfassungssystemen mit dem NI InsightCM Systems Manager
  8. Sichere Kommunikation und Geräteanbindung
  9. Verwaltung und Authentifizierung von Nutzern
  10. Integrieren von NI InsightCM Enterprise in Ihre IT-Infrastruktur

Analyse: Profitieren Sie von einem umfassenden Satz an Algorithmen

Die Server-Software enthält einen umfassenden Satz an Algorithmen zum Verarbeiten dynamischer Signalverlaufsdaten und zum Berechnen von Funktionen und Spektralbändern. Die Analyse der erfassten Daten erfolgt direkt online. Rohdaten und Berechnungen werden zusammen gespeichert. Sie wählen einfach die gewünschte Analyse aus und konfigurieren sie entsprechend.

 

Nach oben

Alarme: Konfigurieren und Verwalten von Alarmen sowie Erzeugen von Benachrichtigungen

Anwender können Alarme auf Grundlage der erfassten Sensorrohdaten und berechneten Ergebnisse konfigurieren. Diese Alarmkonfigurationen werden zur Echtzeiterkennung von Alarmen auf Erfassungssysteme übertragen. Durch diese zentralisierte Verwaltung von Alarmen können Administratoren alle aktiven und vergangenen Systemalarme ansehen und bestätigen sowie automatische E-Mail-Benachrichtigungen konfigurieren, sodass sie unverzüglich informiert werden und weitere Untersuchungen anstellen können.

 

Nach oben

Verwalten von Daten

Die Software NI InsightCM Server nutzt das offene Dateiformat TDMS zur Datenspeicherung und -übertragung. Außerdem kommt die bewährte DataFinder-Technologie zum Einsatz, sodass große Datensätze schnell und einfach durchsucht werden können. Die Software verwendet Datenhierarchien nach Industriestandard, um Kanäle und Geräte mit Sensoren und Ausstattung zu korrelieren. Außerdem ermöglicht es der InsightCM Systems Manager, ältere Daten zu archivieren, um Speicherplatz effizienter nutzen zu können.

 

Nach oben

Exportieren von Tags und Daten auf externe Softwarepakete mit dem NI InsightCM Enterprise Gateway

Profitieren Sie von der Interoperabilität und der offenen Softwarearchitektur, die die Integration mit gängigen Datenbanken und bestehender IT-Software ermöglichen. Das NI InsightCM Enterprise Gateway ermöglicht die Integration mit Datenspeichern von Drittanbietern, SCADA, CMMS und anderer Unternehmenssoftware. Mit diesem Add-on kommunizieren Sie berechnete Ergebnisse mithilfe des OPC-UA-Protokolls über Tags an eine große Anzahl von Softwarepaketen oder direkt an den OSIsoft-PI-System-Server, einen Datenspeicher, der häufig im Energie-, Erdöl- und Erdgassektor zum Einsatz kommt. Die Software NI InsightCM Enterprise ermöglicht das Zusammenfassen berechneter Schlüsselergebnisse mit anderen Messungen bzw. Geschäftsdaten, erschließt so zusätzliche Möglichkeiten für Trends und Alarme und erlaubt die Konsolidierung mit Entscheidungen im Zusammenhang mit Budget, geplanten Ausfallzeiten, Ersatzteilen oder Wartungspersonal.

Mehr über das Server-Add-on NI InsightCM Enterprise Gateway

 

Nach oben

Gerätekonfiguration mit dem NI InsightCM Systems Manager

Der NI InsightCM Systems Manager macht die dezentrale, webbasierte Konfiguration von CompactRIO-Zustandsüberwachungssystemen zum Kinderspiel, denn er erkennt Module automatisch und ermöglicht die vorlagenbasierte Konfiguration von Kanälen, Analysen und Alarmen. Konfigurationen können ganz einfach auf mehrere Kanäle angewendet und auf mehrere Geräte repliziert werden. Die Thin-Client-Webschnittstelle bietet darüber hinaus webbasierte Testpanels zur Inbetriebnahme von Systemen und unterstützt Sie dabei, das Layout der Geräte an einem bestimmten Standort zu definieren und die Ausrüstung mit den Gerätekanälen zu verknüpfen.

 

Nach oben

Verwalten von Firmware-Versionen und Einsatz im großen Maßstab mit dem NI InsightCM Systems Manager

Mit dem Thin Client NI InsightCM Systems Manager auf dem Server können Administratoren Firmware-Versionen für CompactRIO-Erfassungshardware verwalten und Firmware auf mehreren Geräten gleichzeitig dezentral aktualisieren, was Upgrades am Einsatzort erheblich erleichtert.

Nach oben

Dezentrale Zustandsüberwachung von Erfassungssystemen mit dem NI InsightCM Systems Manager

Sie können den NI InsightCM Systems Manager einsetzen, um die zuverlässige Ausführung Ihrer Lösung zu überprüfen. Dafür sehen Sie den Offline-/Online-Status des Erfassungsgeräts und überwachen Schlüsselparameter seines Zustands, wie etwa die Chassistemperatur, CPU-Auslastung und verfügbaren integrierten Gerätespeicher. Die Zustandsüberwachungsfunktion versetzt IT-Experten und Serveradministratoren in die Lage, die Hardwarekonnektivität sowie Netzwerkantwortzeiten zu überwachen.

 

Nach oben

Sichere Kommunikation und Geräteanbindung

Der NI InsightCM Server kann Ihnen garantieren, dass Ihre Daten nur von autorisierten Quellen stammen. Durch Verwendung des Protokolls Secure Remote Password (SRP) und Zertifizierungen sind sichere Verbindungen mit CompactRIO-basierten Erfassungsgeräten und die SSL-Verschlüsselung von Thin Clients von Browsern gewährleistet.

 

Nach oben

Verwaltung und Authentifizierung von Nutzern

Zur Verwaltung von Datenzugriff und Serverparametern können Administratoren individuelle Nutzerberechtigungen und Zugriffsrechte einrichten. Diese verschiedenen Rollen lassen sich mit bestehenden LDAP-/Active-Directory-Gruppen verknüpfen und zentralisiert verwalten.

 

Nach oben

Integrieren von NI InsightCM Enterprise in Ihre IT-Infrastruktur

Unabhängig davon, ob Ihre IT-Abteilung etwas mit dem erfolgreichen Einsatz Ihrer Zustandsüberwachungslösung zu tun hat oder nicht: Sie sollten bestimmte Schlüsselkonzepte verstehen, um die Architektur anpassen und die Lösung so in Ihre bestehende Infrastruktur einbinden zu können. Informieren Sie sich über Netzwerktopologien, Aspekte der Architektur und sehen Sie sich eine Liste möglicher Systemanforderungen an, bevor Sie Ihr System einrichten.

Mehr über die Integration in IT-Infrastrukturen

 

Nächste Schritte

 

Nach oben